Wasserdichte Fenster

Welche Klasse der wasserdichten Fenster sollte man wählen?

Einer der wichtigsten Parameter, den man bei dem Fensterkauf berücksichtigen soll, ist mit Sicherheit die Wasserdichtigkeit.

Dieser Parameter bestimmt, bei welcher Dienstlast während des Regens Wasser in das Innere der Fensterkonstruktion eindringt. Die Norm PN EN 14351-1:2006 sieht ganze 10 Klassen der Wasserdichtigkeit von Fenstern vor. Die Fenster der polnischen Hersteller werden in drei Klassen der Wasserdichtigkeit produziert – Basis-Wasserdichtigkeit (4A-Klasse, 150 Pa), erhöhte Wasserdichtigkeit (5A-Klasse, 200 Pa), sehr gute Wasserdichtigkeit (6A-Klasse, 250 Pa). Im Falle von niedrigen Gebäuden sind schon Fenster in der Klasse 4A ausreichend. Hohe Gebäude sollten wenigstens mit Fenstern in der Klasse der Wasserdichtigkeit 5A ausgestattet werden. In Küsten- und Bergregionen, wo plötzliche Windböen zu erwarten sind, wird die Fensterklasse 5A oder 6A gelten.